Unsere Alte Schule – Wer sind wir und was wollen wir?

Im Jahre 2009 haben wir – nach dreijähriger Suche – die alte Grundschule in Schönteichen / OT Cunnersdorf gekauft. Dieses Objekt war in der Zeit von 1910 bis 1998 die Grundschule der Gemeinde. Seitdem stand sie überwiegend leer und war zum Verkauf ausgeschrieben. Wir haben uns darum beworben und erhielten am Ende den Zuschlag.

Wer sind wir?
Wir sind mehrere Menschen im Alter von 30 bis 56 Jahren. Alles dabei: vom Sozialpädagogen bis zur Altenpflegerin, vom Schüler bis Zahntechniker, vom Wahlkampfmanager bis zum einfachen Arbeiter oder Arbeitslosen – mit wenig oder gar keinem Geld, aber mit viel Enthusiasmus. Und alle gleichberechtigt.

Was wollen wir?
Gemeinsam verfolgen wir ein Ziel: die Schule weiter auszubauen und dabei unsere Türen auch weiterhin für jede und jeden offen halten – sei es für Menschen in Not, für Menschen, die einfach zu Hause nur mal raus wollen oder müssen oder für Veranstaltungen, Saunaabende und vieles andere mehr. Es ist ein Ort, an dem man mal zur Ruhe kommen kann, wo Veranstaltungen über alle denkbaren Themen stattfinden und vor allem wo man immer neue Leute kennenlernen kann.

FÜR UNS WAR UND IST DIES NIE NUR EIN EINFACHES WOHNPROJEKT.

Wie wollen wir das erreichen?
Um uns soweit wie möglich unabhängig zu halten, haben wir bisher alles selbst finanziert und viel Zeit in den Um- und Ausbau gesteckt. Es wurde gestrichen, geschliffen und ausgebessert, ein BlockHeizKraftWerk gekauft, die Bäder neu gebaut und die alten Toiletten ausgebessert. Außerdem haben wir zwei Gästezimmer eingerichtet und der Außenbereich ist neu gestaltet, und dies alles Handgemacht. Demnächst wird eine Sauna fertig gestellt. Dabei hatten wir immer wieder Unterstützung von den verschiedensten Menschen aus unserem Bekannten- und Freundeskreis. Durch regelmäßig 3-4-mal im Jahr stattfindende Bauwochenenden hat jeder die Möglichkeit, sich mit seinem Wissen und seinen Fähigkeiten in den Ausbau unserer Schule einzubringen. Freie Kost und Logis sind selbstverständlich – und wer einfach nur mal abhängen will: kein Problem, der macht eben nichts.
Wir veranstalten neben den regulären Vereinsveranstaltungen wie Reisevorträgen, der Zurverfügungstellung unserer nicht geraden kleinen Bibliothek oder Workshops und Lehrgängen auch Partys oder Ausflüge. Die Umgebung fordert dazu gerade heraus. Wald und Bilderbuchlandschaft eignen sich hervorragend zum Entspannen und Spazierengehen.
Unser großer Garten lädt ein zum Sonnen, Umgraben oder Ernten, zum Frühstück in der freien Natur oder einfach nur zum gemütlichen Beisammensein abends am Lagerfeuer mit Freunden.

Jeder Mensch ist Herzlich Willkommen und gut aufgehoben in unserer alten Schule.

Tagebuch letzte Seite – Dachschadenkampagne beendet

Liebe FreundInnen der Alten Schule,

das Dach ist dicht! Wir haben es geschafft. Heute hat der Dachdecker die letzten Gerüstteile abgeholt und im Anhang findet ihr einige Bilder, wie unsere Schule ohne Dachschaden aussieht.
Im Juni 2016 haben wir unsere „Dachschaden Kampagne“ gestartet und können exakt nach einem Jahr den Abschluss verkünden. Ganz ehrlich, wir hätten nicht gedacht, dass wir so viel Zeit benötigen. Sei es drum, nun sind wir hier ein ganzes Stück weiter und werden gelegentlich auch mal zum Thema Crowdfunding gefragt. Wenn ihr ähnliches vorhabt, meldet euch einfach bei uns. Ein wenig Austausch und gegenseitige Beratung bekommen wir auf jeden Fall hin. Fühlt euch ebenfalls ganz herzlich zu uns eingeladen, wenn der Kopf mal nen Ausflug braucht oder warum auch
immer:)

Ihr Lieben, derzeit haben wir zwei Zimmer frei falls ihr jemanden kennt, der jemanden kennt, der oder die gerne aufs Land ziehen wollen. Einfach ne Mail schreiben.
Unten findet Ihr noch unsere festen Veranstaltungen für 2017 und nun sagen wir nochmal herzlichst DANKE für eure Unterstützung!

 

Schönen Sommer und liebe Grüße aus der Lausitz

die Schulkinder

Bautagebuch Seite 1

Liebe FreundInnen der Alten Schule,
es geht los und wir sagen es gleich am Anfang ganz ehrlich: endlich!
Der Winter und die Denkmalschutzbehörde haben uns echt lange warten lassen. Aber seit Freitag steht das Gerüst und der Dachdecker kann mit seinen anstehenden Arbeiten beginnen.
Wir nutzen derweil das Gerüst, um aus eigenen Kräften den Schornstein abzutragen und neu aufzubauen. Dafür haben wir Willi und seine goldenen Hände.
Alle Unterstützer*nnen die einen Dachziegel als Dankeschön ausgewählt haben, werden also demnächst Post erhalten:)

Liebe Grüße aus der Lausitz

Die Schulkinder